In der Alpeneinweisung wird die theoretische Ausbildung eng mit der praktischen Durchführung verknüpft. Besonderen Wert wird auf die Beobachtung der Wetterverhältnisse gelegt:

  • Windrichtung und Stärke im Tal und auf den Bergen
  • Richtiges An- und Überfliegen von Berggraten
  • Fliegen im Tal mit Beachten von Lee- und Luvseiten
  • Einfliegen und Umdrehen in einem engen Tal
  • Abstand Halten von Berghängen
  • Erkennen von Seilbahn- und Hochspannungsleitungen
  • Abstand halten von Wolken
  • Erkennen von Segel- und Gleitschirm-Fliegern
  • Vermeiden von Naturschutzgebieten

Ablauf der Einweisung

  1. Vorbereitende Theorie ca. zwei Stunden
  2. Flugplanung und Wettervorhersage
  3. Theoretische Einweisung auf das Flugzeug mit Vorflugkontrolle
  4. Flug nach über das Inntal, vorbei an St. Johann mit Landung in Zell am See
  5. Rückflug und Abschlusslandung
  6. Debriefing

Auf Wunsch kann die Alpeneinweisung auch auf einen Flug nach Italien ausgeweitet werden. Sprechen Sie uns an!